Erste Golfplätze in Deutschland dürfen ab dem 20.April wieder öffnen

Golfplätze in Mecklenburg-Vorpommern dürfen wieder öffnen, auch anderen Bundesländern wird ein baldiges Öffnungsdatum in Aussicht gestellt.

Nachdem die allgemeinen Kontaktbeschränkungen im Zuge der Maßnahmen gegen das Coronavirus noch bis zum 3. Mai gelten, wie von Angela Merkel am Mittwoch verkündet, gehen die Landesregierungen unterschiedliche Wege, wenn es um Freizeitaktivitäten geht. So gibt es gute Nachrichten für Golfer in Mecklenburg-Vorpommern: Hier darf ab dem 20. April schon wieder gegolft werden. Das verkündete die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern am Donnerstagabend.

Golfplätze in Mecklenburg-Vorpommern dürfen wieder öffnen

Demnach dürfen ab Montag neben Zoos und Tierparks auch Sportstätten für Einzel- und Paarsport wieder öffnen, beispielsweise Golf und Tennis. Dabei sind die geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen weiterhin in Kraft. Cafes und Restaurants bleiben in Mecklenburg-Vorpommern allerdings weiterhin geschlossen, was auch für die Gastronomie auf den Golfanlagen gilt. Ebenfalls gilt weiterhin das Einreiseverbot für Touristen nach Mecklenburg-Vorpommern bis zum 3. Mai, Golfern von außerhalb ist es also nicht erlaubt, auf den wieder geöffneten Golfplätzen zu spielen.

DGV Präsident Claus Kobold hatte mit Enttäuschung auf die Entscheidung der Bundesregierung reagiert, in der Sport im Allgemeinen nicht einmal berücksichtigt wurden. „Mit Unverständnis und großer Enttäuschung nehmen wir wahr, dass das Verbot des Sportbetriebs auf Sportstätten jedenfalls bis Anfang Mai fortgeschrieben wurde“ Man prüfe jetzt die Möglichkeiten, Golf wieder zu erlauben.

Von den Landesregierungen des Saarlands und Berlin-Brandenburg heißt es, Golfanlagen dürften frühestens ab dem 4. Mai wieder öffnen

https://www.golfpost.de/coronavirus-golf-deutschland-7777379037/

Autor
Alexandra Caspers

Golf Post AG
Im Mediapark 5
50670 Köln

Did you like this? Share it!

Leave Comment