Clubmeisterschaften der Jugend, der Damen und Herren im GC Eifel e.V. und Spannung pur

Berndorf. Nach den Clubmeisterschaften der Senioren waren der erwartete Saisonhöhepunkt am 12./13.09.2020 die Clubmeisterschaften der Damen und Herren und die der Jugend. Der Golfplatz des GC Eifel e.V. zeigte sich im gewohnt hervorragenden Zustand und ließ beim sportlich ambitionierten Golfer oder Golferin keine Wünsche offen. Insbesondere die gut präparierten Grüns hatten es beim kurzen Spiel in sich und sorgten mit für eine hohe sportliche Herausforderung. Die Greenkeeper, um Head-Greenkeeper Marco Junk und das Team im Sekretariat, um den Clubmanager Felix Fritzen, hatten alle Mühe mit einer guten Turniervorbereitung. Das Ergebnis fand besondere Würdigung bei den Turnierteilnehmern.

Bei den Damen waren die Favoritinnen am Start und bei den Herren zeigten die Routinierten den nachrückenden „jüngeren Wilden“, wo der sprichwörtliche Hammer hängt. Die stark vertretene Jugend zeigte sich im einheitlichen Sportdress und sorgte bei der Siegerehrung auf der Club Terrasse für ein schönes Bild.

Hervorragendes Wetter, gute sportliche Leistungen und das gewohnt gesellige Miteinander im GC Eifel e.V. ließen für den Moment die „Corona Pandemie“ etwas in den Hintergrund geraten. Lediglich die Masken in der Clubgastronomie und die empfohlene räumliche Distanz zu einander erinnerten daran, dass das Jahr 2020 ein besonderes Jahr bleiben wird. Insoweit war zu schätzen, dass der Golfsport als eine Outdoorsportart, von der Pandemie weniger betroffen war als andere Sportarten. Es konnten daher überhaupt Meisterschaften stattfinden und das ließ einige Golfsportler auch etwas demütig innehalten, bevor sie ambitioniert um die Trophäen rangen.

Bei der Jugend war es, wie bei allen anderen Teilnehmern, auch der olympische Gedanke: „Dabeisein ist alles“, der die Clubmeisterschaften in diesem Jahr wieder zu etwas Besonderem werden ließ. Elina Weber hatte erst im Juli im Jugendcamp ihre Platzreifeprüfung abgelegt und es sich nicht nehmen lassen, als Rookie an den Clubmeisterschaften der Jugend teilzunehmen. Das gab Vorbild. Bei der Jugend setzte sich am Ende Aaron Heck nach spannenden letzten Bahnen mit nur einem Schlag Vorsprung gegenüber dem Vorjahressieger Erik Meyers als Clubmeister durch. Erwähnenswert war hier, dass Erik Meyers auch bei den Herren startete und sich dort achtbar schlug. Den dritten Platz bei den Jugendlichen errang Daniel Nierhaus.

Bei den Damen waren es Nadja Birnkraut-Simons und Daniela Graumann, die sich ein sportlich faires „Kopf an Kopf“ Finale lieferten. Die dritte im Bunde war Doris Marian, die bereits bei den Seniorenmeisterschaften mit ihrem zweiten Platz bei den Seniorinnen aufhorchen ließ.
Am ersten Tag führte Nadja Birnkraut-Simons mit einem Schlag vor Daniela Graumann, die dann allerdings am letzten Tag mit 8 Schlägen Vorsprung den Wettbewerb für sich entscheiden konnte.

Bei den Herren führte nach dem ersten Tag Udo Meister, mit beachtlichen 10 Schlägen, vor dem bis dahin zweitplatzierten Matthias Weiler und dem drittplatzierten Markus Knie. Insoweit schien nach dem ersten Tag bei den Herren etwas die Spannung raus, weil niemand glaubte, dass Udo Meister in der Finalrunde am Sonntag diesen Vorsprung abgeben würde. Und dennoch: im Golfsport kann viel passieren. Man kann an einer einzigen Bahn viele Schläge verlieren, wie die zurück liegenden Seniorenmeisterschaften eindrucksvoll belegt haben.

Udo Meister setzte sich aber am Finaltag mit einer soliden Leistung durch und verwies zahlreiche der „jüngeren Wilden“, die noch vor wenigen Wochen bei Turnieren mit tollen Leistungen brillierten, auf die Ränge. Es zeigte wie immer unnachahmlich, dass in der Ruhe die wahre Kraft liegt und es darauf ankommt sein Spiel zusammen zu halten, selbst wenn eine Bahn einmal misslingen sollte. Markus Knie wurde zweiter und Hans Montag schob sich mit einer guten Leistung am Finaltag noch auf den dritten Platz.

Wie bei den Seniorenmeisterschaften gab es auch am 12./13.09. eine Nettowertung, bei der das Handicap berücksichtigt wird und nicht nur allein die absoluten Schläge die Platzierung bestimmen. Hier war es Waltraud Pinner, die ihre gute Saisonleistung bei den Damen mit ihrer Erstplatzierung im Netto krönte. Bei den Herren setzte sich Matthias Weiler durch, der trotz einem verletzungsbedingten Trainingsrückstand, mit einer guten Leistung über drei Runden die Nettowertung gewinnen konnte. Nettosieger bei den Jugendlichen wurde Philipp Ludwig, der sich mit einem sensationellen Ergebnis 12 Punkte unterspielte.

Did you like this? Share it!

UPDATE 22.02.2021

Liebe Golferinnen und Golfer,
liebe Mitglieder,

Ab Dienstag, 23.02.2021 ÖFFNEN wir auf Wintergrüns unter dem Motto:
– Auf den Golfplatz, fertig, los –

Mit Start in die Golfsaison 2021 weisen Vorstand und Management auf die Einführung von Handlungsrichtlinien im Startzeiten-Portal von PC Caddie einschließlich der allgemeinen Informationen rund um den Spielbetrieb hin.

   Diese Regeln treten ab sofort in Kraft:

  • Startzeiten können -ONLINE- über PC-Caddie bis zu -3- Tage im Voraus 
    reserviert werden (Mitglieder & Gäste)
  • Es gibt vorreservierte Gästestartzeiten, die klar als diese gekennzeichnet sind
  • Max. -2- Spieler (innen) pro Startzeit
  • Startzeiten alle 10 min
  • Abstandsregeln auf der gesamten Anlage und speziell an Tee 1 sind zu beachten
  • E-Carts sind je nach Witterung zugelassen (siehe Platzinformation unter: www.golfclub-eifel.de)
    Max. -2- Personen pro E-Cart erlaubt

Wichtig Im Interesse aller Golfer/innen gebietet es die Höflichkeit bei Verhinderung der gebuchten Startzeiten zu beachten:
Reservierungen bitte rechtzeitig in PC Caddie stornieren bzw. im Büro anrufen.

  • Stornieren von Startzeiten in PC Caddie ist für Gäste bis zu 24 Stunden vorher möglich und für Mitglieder bis zu 4 Stunden
  • Für Mitglieder gilt: Wenn sie nicht zu Ihrer gebuchten Startzeit erscheinen wird zunächst eine schriftliche Verwarnung ausgesprochen und beim zweiten Verstoß erfolgt eine einwöchige Platz- und Buchungssperre.
  • Für Gäste gilt: Bei Nichtbeachtung wird das Greenfee in Rechnung gestellt

SEKRETARIAT:

  • 1. Öffnungszeiten:
    – Februar 2021 – Montag-Samstag von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr
    – März 2021 – täglich von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr (an Turniertagen entsprechend länger)
    – ab April – täglich von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr (an Turniertagen entsprechend länger)
  • 2. Maskenpflicht bei Zutritt ins Clubbüro:
    – das Tragen eines Mund- / Nasenschutzes ist Pflicht

    – max. -1- Person
    – bitte Desinfektionsmittel benutzen

GOLFSCHULE:

  • buchen Sie Ihr Einzeltraining bequem online unter:
    https://golfclub-eifel.de/golfanlage/kurse-und-einzelstunden-buchen/
  • Wählen Sie im untenstehenden „golftimer“ zuerst Ihren Trainer und dann einen Termin aus: anklicken, einloggen und mit „buchen“ bestätigen.
  • Sie sind noch nicht registriert? Klicken Sie auf „neu registrieren“, geben Sie Ihre Daten ein und bestätigen Sie mit „speichern“. Sie erhalten umgehend Ihre Zugangsdaten per E-Mail und können sich damit einloggen.

GASTRONOMIE:

  • Aufgrund der Corona Regeln in Rheinland Pfalz – noch geschlossen
  • Mitglieder und Gäste können sich auf halber Strecke des Platzes mit leckeren Kaffeespezialitäten aus dem neu, im Halfway-Haus aufgestellten hochwertigen Kaffeevollautomaten stärken. Mitte März wird noch ein Getränke- Snackautomat folgen.

SANITÄRE ANLAGEN:

  • Clubhaus:
     – WC für Damen und Herren sind geöffnet           
     – Gemeinschaftsumkleiden sind geschlossen

Mit den besten Wünschen und bleiben Sie gesund
Ihr Team des Golf-Club Eifel e.V.